Bürgerinformationssystem

Vorlage - VII/2020/0121/SR  

 
 
Betreff: Beschluss zum Verkauf des Flurstückes 600/22 der Gemarkung Mylau, Wohnbaugrundstück Standort „Burgblick“ (Schützenstraße / Damaschkeweg)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SR
Federführend:60 Bauverwaltung / Liegenschaften / Gebäudemanagement   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
24.02.2020 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Ortschaftsrat Mylau Anhörung
27.02.2020 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Mylau      
Stadtrat Entscheidung
02.03.2020 
Öffentliche Sitzung des Stadtrates ungeändert beschlossen  (2020/02/VII/071)

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Flurkarte - Dienstbarkeit
Flurkarte

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat beschließt den Verkauf des Flurstückes 600/22 der Gemarkung Mylau, in Größe von     1.566 m² zum Kaufpreis von 42.043,24 €.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Gesetzliche Grundlagen:

§ 90 SächsGemO

 

Sach- und Rechtslage:

Die Stadt Reichenbach, als Rechtsnachfolger der Stadt Mylau, ist Eigentümerin des Flurstückes 600/22 der Gemarkung Mylau in Größe von 1.566 m². Das Flurstück liegt am Damaschkeweg/Schützenstraße und ist eines der 4 Wohnbaugrundstücke am Wohnbaustandort „Burgblick“.

 

Der Stadt Reichenbach liegt für das Flurstück 600/22 ein Kaufantrag von Fam. Jörg und Carola Müller vor.

 

Für den Wohnbaustandort „Burgblick“ wurde ein Wertgutachten erstellt. Der darin ermittelte Verkehrswert liegt bei 29,00 €/m². Aufgrund der Hangsituation beim Flurstück 600/22 wurde die ca. 270 m² Hangfläche von der Gesamtgröße in Abzug gebracht und mit einem Bodenwert von 4,00 €/m² (Gartenland lt. Gutachterausschuss) berechnet.

 

Für den Anschluss der Baugrundstücke an den Abwasserkanal wurde in Abstimmung mit dem AZV für alle 4 Baugrundstücke ein Abwassersammler auf dem Kreuzungspunkt der 4 Grundstücke gebaut, mit Einleitung in die Schützenstraße. Die Umlegung der Anschlusskosten erfolgt zu gleichen Teilen auf alle 4 Baugrundstücke. Die Höhe der Kosten belaufen sich pro Baufeld auf 3.454,69 €.

Für die abwassertechnischen Anlagen erfolgt für den AZV bei Verkauf eine dingliche Sicherung im Grundbuch. Für die Fläche des Schutzstreifens von ca. 138 m² wird ein Wertansatz von 30 % des Bodenwertes       für die Kaufpreisermittlung zugrunde gelegt:

 

Gesamtfläche

1.566 m²

 

 

davon Hangfläche

-          270 m²

 

 

Schutzstreifen für Abwassersammler (46m x 3m)

-          138 m²

 

 

 

1.158 m²

 

 

 

 

 

 

 

1.158 m²

29,00 Euro

33.582,00 Euro

Gartenland

   270 m

  4,00 Euro

  1.080,00 Euro

30% vom Bodenwert 29,00 Euro

   138 m²

  8,70 Euro

  1.200,60 Euro

 

Grundstückspreis

 

 

35.862,60 Euro

 

 

 

 

Erschließung Abwasser (Kanal)

 

 

  3.454,69 Euro

anteilige Vermessungskosten

 

 

  2.725,95 Euro

 

 

 

 

Kaufpreis

 

 

42.043,24 Euro

 

Bei der Vermessung des Wohnbaustandortes ist die Stadt Reichenbach in Vorleistung gegangen. Die anteiligen Vermessungskosten in Höhe von 2.725,95 € trägt der Erwerber.

 

Die Stadt Reichenbach wäre unter nachfolgenden Bedingungen bereit, das Flurstück 600/22 der Gemarkung Mylau zu verkaufen:

 

  • Bauverpflichtung innerhalb der nächsten 3 Jahre ab Vertragsschließung
  • Rückübertragung zum Verkaufspreis an die Stadt Reichenbach bei Nichterfüllung
  • Und eine auf 3 Jahre ab Vertragsschließung befristete Mehrerlösklausel

 

Die Kosten für Notar und Grundbuch trägt der Erwerber.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

Raphael Kürzinger

Sven Hörning

 

 

Oberbürgermeister

FBL Bau und Stadentwicklung

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Flurkarte

Flurkarte - Dienstbarkeit

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Flurkarte - Dienstbarkeit (162 KB)    
Anlage 2 2 Flurkarte (799 KB)