Bürgerinformationssystem

Vorlage - VI/2019/0923/TA  

 
 
Betreff: Vorhabens- und Ermächtigungsbeschluss zum Abbruch des Gebäudes Netzschkauer Straße 29 im OT Mylau
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage TA
Federführend:65 Hoch- und Tiefbau / Öffentliche Einrichtungen   
Beratungsfolge:
Technischer Ausschuss Entscheidung
15.04.2019 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses ungeändert beschlossen  (2019/04/T0278)

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Beschlussvorschlag:

Der Technische Ausschuss beschließt:

1.)    das Wohngebäude Netzschkauer Straße 29 im OT Mylau abzubrechen

2.)    den Oberbürgermeister zu ermächtigen, die erforderlichen Abbruchleistungen incl. der im Zuge des Komplettabbruches notwendigen Geländeregulierungs- und Sicherungsleistungen zu vergeben.


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Gesetzliche Grundlagen:

- § 41 Abs. 1 und 3 Sächsische Gemeindeordnung (SächsGemO)

- §§ 4 und 7 Abs. 1 Pkt. 3 Hauptsatzung

- VOB/A

- SächsVergabeG

 

 

Sach- und Rechtslage:

Zu 1.)

Das abzubrechende Gebäude steht mit seiner Längsfront direkt an der Gehwegkante der Netzschkauer Straße. Das Gebäude steht seit längerer Zeit leer und ist stark einsturzgefährdet. Es bildet somit eine Gefahr für den angrenzenden Straßenbereich, so dass seit längerem eine Verkehrseinschränkung notwendig ist. Eine aufwendige Neugestaltung ist momentan nicht vorgesehen. Das Vorhaben ist im Haushaltplan 2019/20 aufgenommen.

 

Zu 2.)

Die Stadt hat das Vergabeverfahren als nicht offenes Verfahren nach § 3 VOB/A eingeleitet.

Der Submissionstermin ist für den 09.05.2019 geplant. Um eine zügige Beauftragung abzusichern, soll nach Ablauf der Informationsfrist nach § 9 SächsVergabeG bereits in der 21. KW die Entscheidung getroffen werden.

Hinweis: Es handelt sich um ein normiertes Vergabeverfahren mit so gut wie keinem Spielraum in der Beschlussfassung – sofern keine zwischenzeitlichen Korrekturen am Leistungsumfang vorgenommen werden und die Finanzierung gesichert ist.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Nach vorliegender Kostenschätzung ist mit folgenden Kosten zu rechnen:

Komplettabbruch der vorhandenen Gebäudesubstanz:       44 000,00 €

Bearbeitung des Abbruchgeländes (Geländeauffüllung)    10 500,00 €

Sicherung verbleibender Giebel und Stützmauern      9 500,00 €

Notwendige Planungsleistungen                      11 000,00 €

Gesamtkosten    75 000,00 €

 

Diese Gesamtkosten sind unter dem Konto 11130.50008 im Haushaltplan 2019/20 veranschlagt. Eine Förderung über das LEADER-Programm in Höhe von 75 % ist beantragt und ein vorzeitiger Maßnahmebeginn gestattet. Der Förderbescheid ist erst im III. Quartal zu erwarten.

 

 

 

 

Raphael Kürzinger Oberbürgermeister

Sven Hörning Fachbereichsleiter Bau und Stadtentwicklung

 

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

keine