Bürgerinformationssystem

Vorlage - VI/2019/0912/TA  

 
 
Betreff: Vergabebeschluss zur Beschränkten Ausschreibung ÖE - 11/19 Straßeninstandsetzungsarbeiten in Reichenbach "Flächige Flickung"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage TA
Federführend:65 Hoch- und Tiefbau / Öffentliche Einrichtungen   
Beratungsfolge:
Technischer Ausschuss Entscheidung
18.03.2019 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses ungeändert beschlossen  (2019/03/T0276)

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Beschlussvorschlag:

 Der Technische Ausschuss beschließt den Zuschlag für die Straßenunterhaltungsarbeiten (Flächige Flickung) an die Firma Hoch- und Tiefbau Reichenbach GmbH, Friedensstraße 43, 08468 Reichenbach im Vogtland zu einem vorläufigen Gesamtpreis von 90.911,30 €, inkl. MwSt. zu vergeben.


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Gesetzliche Grundlagen:

-           § 41 Abs. 1 SächsGemO

-           § 7, Abs.2, Nr. 3 Hauptsatzung

-           VOB/A, Ausgabe Januar 2016

-           SächsVergabeG

 

 

Sach- und Rechtslage:

Die Leistungen umfassen die Asphaltinstandsetzung von Straßen und Gehwegen mittels flächiger Flickung, die Instandsetzung von Tageswassereinläufen, den Fräsguteinbau an unbefestigten Wegen und den Einbau von Entwässerungsrinnen aus Granitpflastersteinen. Die Maßnahmen dienen zur Beseitigung der allgemeinen Schäden, als auch der Winterschadenbeseitigung.

 

In der Ausschreibung wurden gleich mehrere unterschiedliche Leistungen zusammengefasst, um eine günstige Angebotseinholung zu ermöglichen und eine effizientere Abarbeitung sicher zu stellen. Eine genaue Auflistung der geplanten Instandsetzungen nach Örtlichkeit kann frühestens ab Anfang April mit Ende der Winterperiode erfolgen. Zusätzlich können unerwartete Leistungen im Laufe des Jahres noch hinzukommen, somit entspricht die hier angebotene Gesamtsumme nur näherungsweise den am Ende abgerechneten Kosten.

 

Folgende Instandsetzungen sind geplant:

 

  • Sternsiedlung vor Nr. 21 (Asphaltarbeiten ca. 25 m²)
  • Am Gemeinschaftshaus Mylau vor Nr. 3 (Asphaltarbeiten ca. 15 m², 1x Entwässerungsrinne)
  • Zwickauer Str. Gehweg ab Kaufland bis Schreberstraße (Asphaltarbeiten ca. 195 m²)
  • Zwickauer Str. Gehweg ab Schreberstraße bis Turmstr. (Asphaltarbeiten ca. 480 m²)
  • Kreuzholzstraße (Schaden durch umgestürzten Baum)
  • Schneidenbacher Str. oberer Abschnitt (1x Entwässerungsrinne)
  • Paul-Kölbel-Weg (Asphaltarbeiten ca. 250 m²)
  • Zufahrt Innenhof Oststraße (evtl. Fräsguteinbau ca. 350 m²)

 

 

Die Leistungen wurden als Straßenunterhaltungsarbeiten im Gemeindegebiet (ÖE – 11 / 19) „Flächige Flickung“ beschränkt nach § 3 Abs. 2 VOB/A unter Beteiligung von 4 Firmen ausgeschrieben. Zur Submission am 20.02.2019 lagen für die ausgeschriebene Leistung vier Angebote vor.

Nach fachlicher und rechnerischer Auswertung durch das Fachamt ergibt sich folgende Reihenfolge:

 

1.Fa. Hoch- und Tiefbau GmbH, Reichenbach  90.911,30

2.Fa. Wolf Straßen- und Tiefbau GmbH, Reinsdorf  93.040,60

3.Fa. Weck – Tiefbau, Crinitzberg  98.093,98

4.Fa. VSTR AG, Rodewisch103.413,80

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Die hier beschriebenen Aufwendungen werden über das Konto 42211000 zum Produkt Gemeindestraßen (Nr. 541000.) abgewickelt.

Eine teilweise Refinanzierung kann mit Fördermitten über das Fachprogramm KStB Teil B erfolgen.

 

 

 

Raphael Kürzinger Oberbürgermeister

Hubert Greger Abteilungsleiter Hoch- u. Tiefbau/ Öffentl. Einrichtungen

 

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

keine