Bürgerinformationssystem

Vorlage - VI/2018/0858/TA  

 
 
Betreff: Beschluss der Stellungnahme der Stadt Reichenbach im Vogtland zum Bebauungsplan „Sondergebiet Adelheidstraße/Grünrathstraße“ der Stadt Greiz
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage TA
Federführend:61 Stadtentwicklung / -planung / Bauordnung   
Beratungsfolge:
Technischer Ausschuss Entscheidung
26.11.2018 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses ungeändert beschlossen  (2018/10/T0253)

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Plan-A3
Entwurf Stellungnahme

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Beschlussvorschlag:

Der Technische Ausschuss beschließt den in der Anlage beigefügten Entwurf als Stellungnahme der Stadt Reichenbach zum Bebauungsplan „Sondergebiet Adelheidstraße/Grünrathstraße“ der Stadt Greiz im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB.
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Gesetzliche Grundlagen:

§ 28 Abs. 1 Sächsische Gemeindeordnung (SächsGemO)

§ 2 Abs. 1; § 5 Abs. 3; § 7 Abs. 1Hauptsatzung der Stadt Reichenbach (HS)

§ § 1, 2 Abs. 2Baugesetzbuch (BauGB)

 

Sach- und Rechtslage:

Mit Schreiben vom 24.09.2018 beteiligte die Stadt Greiz die Stadt Reichenbach im Vogtland zu der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 35/94-SO „Sondergebiet Adelheidstraße/Grünrathstraße im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung nach § 4 Abs.1 BauGB. Anlass für die 2. Änderung des Bebauungsplanes ist die Absicht der LIDL Dienstleistung GmbH & Co. KG zur Modernisierung und Erweiterung des bestehenden Lebensmittelmarktes durch Ersatzneubau. Das Planungsziel besteht in der Erhöhung der festgesetzten Verkaufsflächenobergrenze für Lebensmittel von derzeit 700 m² auf max. 1200 m², davon 10 % als Randsortiment sonstige nahversorgungsrelevante Sortimente i.S.d. „Greizer Liste“ und maximal 10% sonstige zentrenrelevante Sortimente i.S.d. „Greizer Liste“. Mit der Verkaufsflächenerweiterung wird auf die demografische Entwicklung reagiert.

 

Die östlich anschließende bisherige SO-Fläche, derzeit als Grünfläche und Parkplatz zwischengenutzt, wird überplant. Nördlich soll ein allgemeines Wohngebiet ausgewiesen werden. Auf dieser Fläche ist eine Wohnanlage für betreutes Wohnen mit nicht störendem Gewerbe vorgesehen. Die verbleibende Fläche wird als Sondergebiet mit maximal 5.500 m² Verkaufsfläche ausgewiesen. Zulässig sind nicht zentrenrelevante Sortimente i.S.d. „Greizer Liste“ und maximal 10% der Verkaufsfläche für Randsortimente.

 

Der vom Fachamt der Stadtverwaltung Reichenbach erarbeitete Entwurf der Stellungnahme der Stadt Reichenbach zur 2. Änderung des Bebauungsplanes „Sondergebiet Adelheidstraße/Grünrathstraße“ der Stadt Greiz liegt Anlage bei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Für die Stadtverwaltung Reichenbach entstehen außer den anfallenden Verwaltungsarbeiten

keine finanziellen Aufwendungen.

 

 

 

 

 

Raphael Kürzinger

Sven Hörning

 

 

Oberbürgermeister

Fachbereichsleiter Bau und Stadtentwicklung

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

-          Entwurf Stellungnahme der Stadt Reichenbach im Vogtland zur 2. Änderung des Bebauungsplanes „Sondergebiet Adelheidstraße/Grünrathstraße“ der Stadt Greiz im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB

-          Lageplan

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Plan-A3 (668 KB)    
Anlage 2 2 Entwurf Stellungnahme (106 KB)