Bürgerinformationssystem

Vorlage - VI/2015/0274/IV  

 
 
Betreff: Informationsvorlage über die Zuwendung zur Sicherung kulturhistorisch wertvoller Bausubstanz für das Objekt Bebelstraße 70
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
Federführend:60 Bauverwaltung / Liegenschaften / Gebäudemanagement   
Beratungsfolge:
Technischer Ausschuss Anhörung
26.10.2015 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Lageplan Bebelstraße

Beschlussvorschlag:

 

 


Sach- und Rechtslage:

Mit dem Zuwendungsbescheid vom 07.09.2015 der Sächsischen Aufbaubank erfolgte die Zuwendung in Höhe von 34.000 €r die Sicherung des Objektes Bebelstraße 70 ohne Eigenanteil der Stadt Reichenbach.

Gefördert wird über das Bund-Länder Programm Stadtumbau Ost, Programmteil Aufwertung von Stadtteilen die Sicherung kulturhistorisch wertvoller Bausubstanz.

Als Sicherungsmaßnahmen versteht man die Sicherung von Dächern (keine Neueindeckung), Arbeiten an der Dachentwässerung, Sicherung absturzgefährdeter Bauteile, Maßnahmen zur Gewährleistung der weiteren Standsicherheit, Bekämpfung von Hausschwamm und die Trockenlegung. Sicherungsmaßnahmen sind dann nicht zuwendungsfähig, wenn sie in zeitlichem oder sachlichem Zusammenhang mit der Modernisierung oder Instandsetzung eines Gebäudes stehen.

Die vorliegende Bescheidung der Kassenmittelhöhe zur Sicherung kulturhistorisch wertvoller Bausubstanz an dem betreffenden Objekt erfolgte seitens des Fördermittelgebers in Abhängigkeit des Fördermittelantrages, Programmjahr 2015, durch die Stadt Reichenbach.

Die Bewilligung ergeht unter der Auflage, dass sich der Eigentümer verpflichtet, innerhalb von 5 Jahren nach Abschluss der Sicherungsvereinbarung eine Modernisierung unter Anrechnung der Finanzhilfe durchzuführen.

 

Das Sicherungsobjekt steht unter Denkmalschutz und wurde als Mietshaus in geschlossener Bebauung um 1890 errichtet.

Es befindet sich im räumlichen Geltungsbereich der Erhaltungssatzung „Gründerzeit“ nach § 172 BauGB der Stadt Reichenbach. Ziel der Erhaltungssatzung „Gründerzeit“ ist es, die städtebaulich wertvolle gründerzeitliche Quartiersstruktur zu schützen, zu erhalten und instand zu setzen.

 

Die erforderlichen auszuführenden Notsicherungsmaßnahmen betreffen die Sicherung des Daches, des Fassadenmauerwerkes, der Kellerwände sowie Klempnerarbeiten und wurden auf ca. 34.000 € geschätzt.

 

Die Sicherungsmaßnahme ist an das Haushaltsjahr 2015 gebunden.

Die erforderliche Durchführungsvereinbarung zwischen der Stadt Reichenbach und dem Grundstückseigentümer ist vor Maßnahmenbeginn abzuschließen.

 

 

 

Dieter Kießling

 

Sven Hörning

 

Amtsverweser

 

FBL Bau und Stadtentwicklung

 

 


 

 


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Lageplan Bebelstraße (530 KB)