Bürgerinformationssystem

Vorlage - V/2011/0470/IV  

 
 
Betreff: Informationsvorlage zum Stand der Beseitigung von Straßenwinterschäden
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
Federführend:70 Öffentliche Einrichtungen/Friedhofsverwaltung   
Beratungsfolge:
Technischer Ausschuss Anhörung
22.08.2011 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

 


Sach- und Rechtslage:

Im Rahmen der turnusmäßigen Straßenkontrollen nach dem Winter 2010/2011 wurden durch die Mitarbeiter der Abt. ÖE an dem 89 km umfassenden Straßennetz im Stadtgebiet, einschließlich der Ortsteile, Schäden in einer Größenordnung von insgesamt 3.650,0 m² festgestellt.

Auf der Grundlage dieser Erfassung wurden die Leistungen in sogenannte Schmierflickung (1.380 m²) und großflächiger Flickung mit Ausfräsen und Abdichtung (2.270 m²) untergliedert.

 

Zur Beseitigung von unmittelbaren Gefahrenstellen im Fahrbahnbereich wurden durch Mitarbeiter der Abt. ÖE  2 t Kaltmischgut (1.900,00 €) verarbeitet.

Auf Grund der Angebote der Firmen HTR GmbH und Tiefbau Safferthal zu den gleichen Einheitspreisen wie 2010 Leistungen zu erbringen, war es bereits im Februar möglich mit der Schmierflickung zu beginnen.

 

Bis zum 31.07.2011 wurden

 

-          795 m²              Schadstellen durch Schmierflickung                            11.308,30 €

-          980 m²              Schadstellen durch großflächige Flickung              23.506,47 €

-          180 m²              Vorflickung für OBN                                                          1.110,22 €

 

beseitigt.

 

Allein für die Notsicherungsmaßnahmen nach Straßenaufbrüchen entstanden im Januar 2011 Aufwendungen in Höhe von 2.800,00 €. Insgesamt waren zur Beseitigung der Schäden 40.000,00 € geplant, sodass nicht alle Schäden beseitigt werden können.

Schwerpunkt bei der großflächigen Flickung wurde auf den Obermylauer Weg und die Goethestraße gelegt, da es durch die voraussichtlich ab November 2011 beginnenden Baumaßnahmen an der Brücke Greizer Straße dort zu einer höheren Frequentierung dieser Straßenabschnitte kommen wird. Hier waren es allein 635 m².

Zur Verlängerung der Standzeiten von Straßenbelägen und zur Beseitigung von sogenannten Haarrissen erfolgte auf folgenden Straßen eine Oberflächennachbehandlung (OBN) mit Gesamtkosten von 24.575,50 €:

-          Buchenstraße, ab ORBA-Lift bis Bahnunterführung

-          Erich-Mühsam-Straße, von Zwickauer Straße bis Schönbacher Marktsteig

-          Schönbacher Marktsteig bis Ziegelweg

-          Haydnstraße

 

Auf Grund der Tatsache, dass der ZWAV die Ausschreibung für die Erneuerung der Trinkwasserleitung der Talstraße im OT Rotschau aufheben musste, wurde ein Teil der noch verbleibenden Mittel (4.000,00 €) für die Beseitigung vorhandener Schäden in der Talstraße und Kreuzholzstraße eingesetzt.

 

 

 

 

 

Dieter Kießling                                                        Sven Hörning                                         

Oberbürgermeister                                          Fachbereichsleiter                           

                                                                      Bauwesen