Bürgerinformationssystem

Vorlage - V/2009/0076/SR  

 
 
Betreff: Feststellung des Jahresabschlusses 2008, der Verwendung des Jahresgewinnes 2008 sowie der Entlastung des Betriebsleiters des Eigenbetriebes Kommunales Bestattungswesen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SR
Federführend:FB 1 Stabsaufgaben   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Kommunales Bestattungswesen Vorberatung
20.10.2009    Nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Kommunales Bestattungswesen      
Stadtrat Entscheidung
02.11.2009 
Öffentliche Sitzung des Stadtrates ungeändert beschlossen  (2009/04/V/046)

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:
Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat beschließt:

 

1.         Der Jahresabschluss zum 31.12.2008 mit einer Bilanzsumme von Euro 190.417,78 und einem Jahresgewinnes von Euro 5.242,87 wird festgestellt.

2.         Der Jahresgewinn zum 31.12.2008 in Höhe von Euro 5.242,87 ist in die allgemeine Rücklage einzustellen.

3.         Dem Betriebsleiter, Herrn Holger Troppmann, ist für das Geschäftsjahr 2008           Entlastung zu erteilen.

 

Gesetzliche Grundlagen:

Gesetzliche Grundlagen:         §§ 95(2), 99 (1) SächsGemO

                                                § 8 (1) SächsEiBG

                                                § 7 (5) Pkt. 3 Betriebssatzung Kommunales Bestattungswesen

 

 

 

Sach- und Rechtslage:

 

Der Jahresabschluss 2008 liegt allen Mitgliedern des Betriebsausschusses schriftlich vor. In der Betriebsausschusssitzung am 20. Oktober 2009 wird dieser vom Betriebsleiter und von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Schneider + Partner GmbH erläutert. Die Prüfung des Jahresabschlusses wurde durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Schneider + Partner GmbH (überörtliche Prüfung) sowie das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Reichenbach (örtliche Prüfung) durchgeführt. Die entsprechenden Prüfberichte liegen dem Betriebsausschuss schriftlich vor.

 

 

Dieter Kießling                                                   Holger Troppmann

Oberbürgermeister                                                         Leiter Kommunales Bestattungswesen

Vorsitzender Betriebsausschuss