Bürgerinformationssystem

Vorlage - IV/2006/0776/SR  

 
 
Betreff: Vergabebeschluss Sanierung und Modernisierung Freibad Oberreichenbach, Los 11 - Sanitär, Los 12 - Trockenbau, Los 13 - Innen-/Außenputz/Malerarbeiten, Los 14 - Estrich sowie Los 9a - Rolladen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SR
Federführend:650 Hoch- und Tiefbau   
Beratungsfolge:
Stadtrat
06.11.2006 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates ungeändert beschlossen  (2006/09/IV/293)

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Gesetzliche Grundlagen:
Beschlussvorschlag:

Gesetzliche Grundlagen:    

-      § 28 Abs. 1 i.V.m. § 41, Abs. 1, Satz 2 Sächsische Gemeindeordnung (SächsGemO)

-      §§ 4 und 6 Hauptsatzung der Stadt Reichenbach

-      VOB/A 2002

-      Grundsatz- und Baubeschluss des Stadtrates vom 05.09.2005 (Vorlage-Nr.: IV/2005/0311/SR, Beschluss-Nr.: 2005/07/IV/133)

 

Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat beschließt im einzelnen:

 

-        die Vergabeentscheidung zum Los 11 „Sanitärinstallationsarbeiten“ dem Technischen Ausschuss zu übertragen.

 

-        das Los 12 „Trockenbau“ an die Fa. Knorr aus 08412 Leubnitz/Sa. zu einem vorläufigen Gesamtpreis

 

-        das Los 13 „Putzarbeiten“ an die Fa. MKM Bau GmbH aus 08248 Klingenthal zu einem vorläufigen Gesamtpreis

 

-        das Los 14 „Estricharbeiten“ an die Fa. AKY Schleizer Estrichbau GmbH aus 07907 Schleiz / OT Gräfenwarth zu einem vorläufigen Gesamtpreis

 

-        das Los 9a „Rolladen“ an die Fa. Günthel Bauelement  aus 08468 Reichenbach zu einem vorläufigen Gesamtpreis

 

 

zu vergeben.

Sach- und Rechtslage:

Sach- und Rechtslage:

     Los 11 – „Sanitärinstallationsarbeiten“:

Ursprünglich war beabsichtigt, die Vergabeempfehlung zur heutigen Stadtratssitzung vorliegen zu haben. Durch die erhebliche Anzahl von Nebenangeboten bzw. Alternativfabrikaten dauert der Auswertungsprozess sowie das Führen von Bietergesprächen  an, so dass eine frühestmögliche Vergabeentscheidung in der Sitzung des Technischen Ausschusses am 20.11.2006 wahrscheinlich ist.

Wegen § 4 Abs. 3 Nr. 1 Hauptsatzung ist dazu aber die Ermächtigung des Technischen Ausschusses durch den Stadtrat notwendig.

 

 

 

 

Los 12 – „Trockenbau“:

Zur Submission der öffentlichen Ausschreibung am 23.10.2006 lagen 7 Angebote vor.

Nach Auswertung durch das Ingenieurbüro M. Malz ergibt sich folgende Rangfolge:

 

1. Fa. Knorr                                           Leubnitz/Sa.                 

2. Fa. Trockenbau Behrendt                    Auerbach                     

3. Fa. Plesch & Seidel GmbH                 Klingenthal                   

4. Bauservice Engler                              Tiepersdorf                   

5. Trockenbau Wäntig GmbH                  Schneeberg                    

     6. G & S Bauservice                          Reichenbach                

     7. Montage & Trockenbau M. Hofmann            Plauen                         

 

 

Die Mitglieder der VVK (Stadträte Irrgang und Suhr) wurden in ihrer Sitzung am 02.11.2006 über die Ergebnisse informiert. Sie empfehlen dem Stadtrat einstimmig, die Leistungen „Trockenbau“ an die Fa. Knorr als günstigsten Bieter zu vergeben.

 

 

Los 13 – „Putzarbeiten“:

An der öffentlichen Ausschreibung beteiligten sich 17 Firmen, wobei zur Submission am 23.10.2006 12 Angebote vorlagen. Nach rechnerischer und fachtechnischer Prüfung durch das Ingenieurbüro M. Malz ergibt sich folgende Rangfolge:

 

1. Fa. MKM Bau GmbH              Klingenthal                   

2. Keßler Bau & Denkmale         Reichenbach                

3. Fa. Tehel                               Beerheide                     

4. Bosenhof Bau                        Neukirchen                   

5. Aufbau Mauer & Putz             Chemnitz                     

6. BHS Bau                               Reichenbach                

7. Bittermann Bau                      Lengenfeld                    

8. Löbel Bau GmbH                    Nöbdenitz                     

9. Universal Putz GmbH             St. Egidien                   

10. Mibau                                  Bad Elster                    

11. Kemnitz Tal Bau                   Geilsdorf                      

12. Hoch- u. Tiefbau                   Berga                           

 

Die Mitglieder der VVK (Stadträte Irrgang u. Suhr) wurden in  ihrer Sitzung am 02.11.2006 über die Ergebnisse informiert. Sie empfehlen dem Stadtrat einstimmig, die Leistungen „Putzarbeiten“ an die Firma MKM Bau GmbH als günstigsten Bieter zu vergeben.

 

 

Los 14 – „Estricharbeiten“:         

An der öffentlichen Ausschreibung beteiligten sich 5 Firmen, von denen 4 jeweils ein Hauptangebot und 2 Firmen Nebenangebote (mit wesentlichen Preisnachlässen) zur Submission am 23.10.2006 angaben.

Nach rechnerischer und fachtechnischer Auswertung durch das Ingenieurbüro M. Malz verbleiben drei Angebote in der Wertung mit folgenden Summen:

 

1. Fa. AKY Schleizer

        Estrichbau GmbH              Schleiz                        

2. Universal Bau GmbH              St. Egidien                   

3. Tittmann Fußböden GmbH      Doberschütz                 

 

Die Mitglieder der VVK (Stadträte Irrgang und Suhr) wurden in ihrer Sitzung am 02.11.2006 über die Ergebnisse informiert. Sie empfehlen dem Stadtrat einstimmig, die Leistungen „Estricharbeiten“ an die Firma AKY Schleizer Estrichbau GmbH als günstigsten Bieter zu vergeben.

 

 

Los 9a – „Rolläden“:  

Ursprünglich waren im Rahmen des Teilneubaues des Personalgebäudes keine Rolläden vorgesehen. Durch den Komplettneubau wurde die Chance ergriffen, Rolläden einzubauen, um vor allem wegen der latenten Einbruchgefahr Hindernisse entgegen zu setzen.

Im Wege einer Beschränkten Ausschreibung nach § 3 Nr. 3, Abs. 1 Buchstabe a), c) VOB/A wurden 6 Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert, von denen 4 ein Angebot zur Submission am 30.10.2006 abgaben.

Nach rechnerischer und fachtechnischer Prüfung durch das Ingenieurbüro M. Malz ergibt sich folgende Rangfolge:

 

1. Fa. Günthel Bauelement         Reichenbach                                                    

2. Fa. Udo Hörl                          Lauschgrün                  

3. Fenster-Metallbau Baldauf       Auerbach                     

 

Ein Angebot musste wegen fehlender Preisangaben von der Wertung ausgeschlossen werden.

Die Mitglieder der VVK (Stadträte Irrgang und Suhr) wurden in ihrer Sitzung am 02.11.2006 über die Ergebnisse informiert. Sie empfehlen dem Stadtrat einstimmig, die Leistung „Rolläden“ an die Firma Günthel Bauelemente als günstigsten Bieter zu vergeben.                    

           

    

                                                                                                                               

                                               

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

Im Vergleich zur Kostenberechnung ist festzustellen, dass insbesondere in den Losen 13 und 14 eine deutliche Kostenmehrung festzustellen ist, hingegen im Los 12 das Angebot deutlich unter den prognostizierten Kosten liegt.

Des weiteren ist zu beachten, dass ein großer Teil der Leistungen erst im Jahr 2007 mit dann 19%igem Mehrwertsteuersatz zur Ausführung kommt. Die o.g. Vergabesummen enthalten noch 16 % Mwst., was jedoch in der Gesamtbetrachtung keine große Rolle spielt, da das Bad als vorsteuerabzugsberechtigter Betrieb geführt wird.

Die o.g. Vergabesummen sind durch den HH-Ansatz 2006 in Verbindung mit den Mitteln für das Folgejahr (Verpflichtungsermächtigung) abgedeckt.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieter Kießling                                       Sven Hörning                            

Oberbürgermeister                                 Fachbereichsleiter                     

                                                            Bauwesen