Bürgerinformationssystem

Auszug - Information Frau Buhr über den Bau eines "Kinderhauses" mit Hort und Förderstelle in Reichenbach, Fritz-Schneider-Str. 1 durch die Lebenshilfe Reichenbach e.V.  

 
 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Sozial-, Bildungs-, Kultur- und Sportausschusses
TOP: Ö 2
Gremium: Sozial-, Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss
Datum: Mo, 01.09.2003 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:15 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: JC Lila Pause, Museumstraße
Ort: Beratungsraum
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Die Leiterin der Lebenshilfe Reichenbach e

Die Leiterin der Lebenshilfe Reichenbach e.V., Frau Buhr, erläutert zum Bau eines „Kinderhauses“ mit Hort und Frühförderstelle in Reichenbach, Fritz-Schneider-Straße 1 folgende Sachlage.

Für die Frühförderung und Beratungsstelle waren die Räume in der Dammsteinstraße 2 nicht mehr ausreichend. Gleichfalls wurden für die Kinder im Vorschulalter und die Hortkinder geeignete Räumlichkeiten gesucht.

Die Kapazitäten im Objekt der ehemaligen Schmidt-Bank/Marienstraße waren ausgeschöpft und somit wurde sich für einen Neubau in der Fritz-Schneider Straße 1 entschieden, der weiterhin, wie bisher, als Außenstelle der Einrichtung Agnes-Löscher-Straße betrieben wird.

Im Erdgeschoss des neuen Objektes wird der Hort mit ca. 32 Kindern untergebracht. Im ersten und zweiten Obergeschoss wird die Frühförderstelle eingerichtet.

Die Fertigstellung des Neubaus ist für Juni 2004 geplant. Zu diesem Zeitpunkt laufen auch die alten Mietverträge aus.

 

Herr Stadtrat Dr. Richter fragt an, ob die Freifläche um das neue Objekt ausreichend ist. Durch Nachfrage von Frau Buhr im Landesjugendamt ist die Freifläche von 120 m² ausreichend für den Hortbetrieb.

 

Frau Stadtrat Mahlberg findet die Lage des neuen Objektes schön. Sie möchte gerne wissen, ob auch Altimmobilien für die Nutzung geprüft wurden. Frau Buhr bestätigt dies, doch wurden leider keine passenden Objekte gefunden.