Bürgerinformationssystem

Auszug - Beschluss über die Vergabe zur Förderung der Sportvereine für das Jahr 2007  

 
 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Sozial-, Bildungs-, Kultur- und Sportausschusses
TOP: Ö 3
Gremium: Sozial-, Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 26.03.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:55
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus Reichenbach
IV/2007/0915/KS Beschluss über die Vergabe zur Förderung der Sportvereine für das Jahr 2007
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SBKS
Federführend:40 Schulen, Sport, Jugend und Soziales   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Beratung liegt die Vorlage-Nr

Der Beratung  liegt die Vorlage-Nr. IV/2007/0915/KS vom 08.02.2007 zugrunde.

 

Sachgebietsleiter, Herr Krüger erläutert die Beschlussvorlage und die tabellarische Auflistung der Förderungen.

 

Stadtrat, Frau Höfer, gibt den Hinweis, dass im nächsten Jahr in die Tabelle noch eine Spalte mit der Übersicht der Mitgliederzahlen eingefügt wird.

 

Oberbürgermeister, Herr Kießling, verweist darauf, eine kleine Restsumme für Unvorhergesehenes zurückzuhalten.

 

Beschluss-Nr.: 2007/03/S058

 

Der Sozial-, Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss der Stadt Reichenbach im Vogtland beschließt die Vergabe von Fördermitteln an Sportvereine der Stadt Reichenbach im Vogtland im Jahr 2007 gemäß Anlage.

 

 

Anfragen der Stadträte:

 

Stadtrat, Herr Höllrich, bittet um eine Aussage, weshalb es zu den neuen Öffnungszeiten am Bolzplatz gekommen ist und warum er sonntags geschlossen ist. Über diese Vereinbarungen ist der Ausschuss zu informieren.

 

Fachbereichsleiter, Herr Eckstein, äußert sich dazu wie folgt:

 

Im Herbst 2006 kam es zu Beschwerden von Anwohnern. Durch Kinder und Jugendliche wurden Fahrzeuge der Anwohner beschädigt. Durch das Bolzen gegen die Gitterstäbe kam es zu erheblichen Lärmbelästigungen. Diese Beeinträchtigungen traten vorwiegend durch Jugendliche über 16 Jahre auf, die auch Kinder vom Bolzplatz vertrieben. Nach einer Aussprache mit den Anwohnern und Vertretern der BIA und der Abteilung Öffentliche Einrichtungen wurde in einer Testphase für ein Jahr festgelegt, dass der Bolzplatz an Sonn- und Feiertagen geschlossen bleibt und wochentags ab 18:00 Uhr verschlossen wird.

 

Erneute Feststellungen durch den Abteilungsleiter für Öffentliche Einrichtungen, Herrn Meth, haben ergeben, dass Erwachsene im Alter von 22 – 25 Jahre über den Zaun steigen und den Bolzplatz nach den festgelegten Öffnungszeiten nutzen. Daraufhin wurde durch Herrn Meth die Polizei gerufen.

 

Oberbürgermeister, Herr Kießling, legt fest, dass bis zur nächsten Ausschusssitzung ein Gespräch mit den Ausschussmitgliedern, Vertretern der Anwohner, betroffenen Jugendlichen, Vertretern der BIA und Vertretern der Stadt stattfindet.

 

Stadtrat, Herr Höllrich, merkt an, dass mit den Jugendlichen noch nicht gesprochen wurden ist.

 

Hierzu erklärt Herr Eckstein, dass die Jugendlichen in der Stadt noch nicht vorgesprochen haben. Er ist zu einem Gespräch gerne bereit.

 

 

 


 

Abstimmungsergebnis

Abstimmungsergebnis

 

Gesetzliche Zahl der Gremiumsmitglieder:                       9                                 

Zahl der anwesenden Gremiumsmitglieder:                       9

Davon stimmberechtigt:                                                  9

Ja-Stimmen:                                                                  9

Nein-Stimmen:                                                               keine

Stimmenthaltungen:                                                       keine

Ungültige Stimmen:                                                        keine