Bürgerinformationssystem

Auszug - Beschluss über die Stellungnahme der Gemeinde Heinsdorfergrund zum Repowering der Windenergieanlage Am Windrad in der Gemarkung Unterheinsdorf   

 
 
Öffentliche Sitzung des Gemeinderates
TOP: Ö 2 Beschluss:39/20
Gremium: Gemeinderat Heinsdorfergrund Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 15.04.2020 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:30
Raum: Gemeindezentrum Heinsdorfergrund
Ort: Saal, Am Bahndamm 12
VII/2020/0063/HDGGR Beschluss über die Stellungnahme der Gemeinde Heinsdorfergrund zum Repowering der Windenergieanlage Am Windrad in der Gemarkung Unterheinsdorf

   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage HDG Gemeinderat
Federführend:Gemeindeverwaltung Heinsdorfergrund   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Beratung liegt die Beschlussvorlage Nr.: VII/2020/0063/HDGGR zugrunde.

Ausführlicher Sachvortrag der Bürgermeisterin Frau Dick zum Thema. Die gewünschte Fristverlängerung zur Abgabe der Stellungnahme, auf Grund der Corona Krise, zum Vorhaben wurde von der Immissionsschutzbehörde als nicht zulässig abgelehnt. Um in dieser Angelegenheit die Transparenz gegenüber unseren Bürgern zu wahren wurde eine öffentliche Gemeinderatssitzung einberufen. Die Gutachten Schallimmission, Kollisionsrisiko für Fledermäuse, Landschaftspflegerischer Begleitplan, Habitatpotenzialanalyse liegen noch zur Prüfung in den Fachämtern. Über das Ergebnis soll der Gemeinderat und die Bürger informiert werden.

Da der Standort sich in einem vorgeprägten Gebiet, Gewerbegebiet Kaltes Feld, befindet,re eine Zustimmung des Gemeinderates unter gewissen Bedingungen  möglich. Erweiterung des Beschlusses , dass Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen im Gemeindegebiet erfolgen, Abschaltung der Flugbefeuerung, Wahrung der Totenruhe, Klimaauswirkungen,  

 

Gemeinderat Herr Hofmann gibt zu bedenken, dass es durch die Luftverwirbelungen zu Klimaeffekten kommt. Dieser Aspekt wäre aus seiner Sicht zu prüfen.

 

Herr Groschopf, Vorsitzender des Ortschaftsrates Schneidenbach, spricht sich gegen ein Ersetzen des Windanlage im Gewerbegebiet aus Eine Umfrage im OT Schneidenbach hat ergeben, dass sich 96,8 % der Einwohner gegen das Repowering der Windenergieanlage im Gewerbegebiet Kaltes Feld gestimmt haben. Die in der Sitzung am 23.3.2015 vorgebrachten Bedenken wurden nicht zweifelsfrei wiederlegt. Die Lebensqualität der Bürger des Ortsteiles Schneidenbach ist schon mit der Autobahnnähe und der  Firma Glitzner stark beeinträchtigt.

 

Weitere Anfragen wurden von Herrn Gumpert beantwortet.

 


 Der Gemeinderat der Gemeinde Heinsdorfergrund beschließt die in der Anlage zur Vorlage beinhaltete Stellungnahme der Gemeinde Heinsdorfergrund H 19 009 vom 04.03.2020 mit der Bezeichnung des Vorhabens „Repowering einer Windenergieanlage vom Typ Enercon E-138 EP 3 mit einer Nabenhöhe von 160 m, einem Rotordurchmesser von 138,25 m, einer Gesamthöhe von 229,13 m und einer Nennleistung von 3,5 MW“ auf den Flurstücken Nummer 374/1 und 376/5 der Gemarkung Unterheinsdorf.

Desweiteren beschließt der Gemeinderat das:

  • Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen im Gemeindegebiet erfolgen
  • Gefordert wird das Abschalten der Flugbefeuerung
  • Die Totenruhe auf dem Friedhof in Schneidenbach  gewahrt wird
  • Die Gemeinde Heinsdorfergrund und der Ortschaftsrat Schneidenbach, sowie deren Bürger  über das Prüfungsergebnis der Immissionsschutzbehörde zum Gutachten vom 05.02.2020 in einer öffentlichen Sitzung informiert werden.
  • Die Steuerungswirkung im Regionalplan 2000 wird abgelehnt
  • Gefordert wird eine Prüfung, welche Auswirkungen die Höhe des Windrades auf das Wetter hat

 


 

 

 


Abstimmungsergebnis

 

Gesetzliche Zahl der Gremiumsmitglieder: 12+Bgm.   

Zahl der anwesenden Gremiumsmitglieder: 9   

Davon stimmberechtigt: 9   

Ja-Stimmen: 8   

Nein-Stimmen: keine   

Stimmenthaltungen: 1   

Ungültige Stimmen: keine