Bürgerinformationssystem

Auszug - Vorhabensbeschluss für den Abbruch der durch Hochwasser zerstörten Brücke Karl-Marx-Ring in Mylau und Ersatzneubau mit erweitertem Durchlass, HWM ID-Nr.: 5812  

 
 
Öffentliche Sitzung des Stadtrates
TOP: Ö 5 Beschluss:2018/08/VI/426
Gremium: Stadtrat Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 01.10.2018 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:00 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus Reichenbach
VI/2018/0782/SR Vorhabensbeschluss für den Abbruch der durch Hochwasser zerstörten Brücke Karl-Marx-Ring in Mylau und Ersatzneubau mit erweitertem Durchlass, HWM ID-Nr.: 5812
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SR
Federführend:65 Hoch- und Tiefbau / Öffentliche Einrichtungen   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Beratung liegen die Vorlage-Nr. VI/2018/0782/SR vom 26.04.2018 sowie die dazugehörigen Anlagen zugrunde.

 

hrend der Ausführungen von Herrn Greger erscheint Herr Stadtrat Sachs. Nunmehr sind 30 Stimmberechtigte anwesend.

 

Zur Erläuterung der Beschlussvorlage übergibt Herr Kürzinger das Wort an Herrn Greger.

 

Herr Greger informiert ausführlich an Hand der Baupläne über die geplante Baumaßnahme. Dabei geht er u.a. auf die Durchflussvergrößerung für die Göltzsch und die Anhebung des Brückenüberbaus um 80 cm ein. Weiterhin geht er darauf ein, dass der aufgeweitete Gewässerquerschnitt der Göltzsch bis zum Beginn der LTV-Maßnahme hydraulisch verträglich an das derzeit vorhandene Gewässerprofil anzupassen ist. Die Durchführung der Baumaßnahme ist von März 2019 bis Juni 2020 geplant. Begonnen wird mit der Errichtung einer Behelfsbrücke zur Gewährleistung der Erschließung der anliegenden Grundstücke. Außerdem informiert Herr Greger, dass die Umverlegung des Limbaches durch die Landestalsperrenverwaltung im Zuge der städtischen Baumaßnahme nicht stattfinden wird.

 

In der anschließenden Diskussion wird seitens der Stadträte Unverständnis geäert, dass die Umverlegung des Limbaches zeitnah nicht erfolgen wird.

 

Herr Stadtrat Sandner spricht den im Zusammenhang mit der Baumaßnahme stehenden Radwegebau an. Er ist der Meinung, dass der Weiterbau bis zur Göltzschtalbrücke mit erfolgen sollte. Aus seiner Sicht ist die Abstimmung zwischen Vogtlandkreis und Stadt in dieser Beziehung nicht optimal ist.

 

Herr Kürzinger erklärt dazu, dass den Mitgliedern des Technischen Ausschusses zurchsten Sitzung im Rahmen der Vorberatung das Radverkehrskonzept der Stadt vorgelegt wird.


Der Stadtrat beschließt

  1. den Ersatzneubau der Brücke Karl-Marx-Ring über die Göltzsch mit erweitertem Durchflussquerschnitt einschließlich dem Ausbau der Verkehrsanlage auf einer Länge von 230 Metern gemäß den aus den Anlagen ersichtlichen Planinhalten sowie
  2. die für die Durchführung der Maßnahme erforderlichen Eigenmittel in Höhe von 39.400 € in den Haushalt 2019/2020 einzustellen. 

 


Abstimmungsergebnis

 

Tatsächliche Zahl der Gremiumsmitglieder:36

Zahl der anwesenden Gremiumsmitglieder:30

Davon stimmberechtigt:30

Ja-Stimmen:30

Nein-Stimmen:keine

Stimmenthaltungen:keine

Ungültige Stimmen:keine