Bürgerinformationssystem

Auszug - Informationen aus der Verwaltung  

 
 
Öffentliche Sitzung der Seniorenvertretung
TOP: Ö 5
Gremium: Seniorenvertretung
Datum: Di, 29.05.2018 Status: öffentlich
Zeit: 13:30 - 16:00
Raum: futurum vogtland, Seminarraum
Ort: Brücknerstraße 28 - 30 , 08499 Mylau
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Keller informierte die Mitglieder der Seniorenvertretung über die letzte Sitzung des Behindertenrates.

Das Protokoll des Behindertenrates wird beigefügt.

 

Über die neue Buslinie 83 (Neubau- Platanenstraße Turmstraße Zwickauer Straße) gab Herr sl den Hinweis, die Linienführung zu überprüfen, da die Haltestelle am Kaufland wegfallen soll.

Im Juni findet nochmals ein Gespräch mit dem OB Herrn Kürzinger und Herrn Thorsten    ller vom Verkehrsverbund Vogtland  statt.

Die Mitglieder werden gebeten, nochmals die Meinung über die Verlegung der Haltestellen mitzuteilen.

Den Mitgliedern wurde hierzu die geplante Linienführung bereits am Donnerstag, d. 31.05.2018 übermittelt.

Meinungsäerungen sind bitte schnellstmöglich an Frau Keller weiterzugeben. Frau Hammerschmidt möchte dies auch in der Sitzung der Volkssolidarität am 14.06.2018 ihren Mitgliedern mitteilen.

 

Viele Bürger vom Neubau und der Innenstadt fahren in das Kaufland zum Einkaufen und nutzen die Haltestelle vor dem Kaufland. Einige Bürger steigen auf der Seite des Kauflands in den Bus und fahren lieber die „Schleife“ Alte Ziegelei - mit, da sie mit vollen Taschen nicht die Zwicklauer Straße queren möchten, um an der Haltestelle Friedhof einzusteigen und ins Neubau oder in die Innenstadt zu fahren.

 

Die Mitglieder wollen wissen, wo genau die neuen Haltestellen ausgewiesen werden sollen.

Folgende Anregungen wurden gegeben:

 

- Wegfall Haltestelle Zwickauer Str. vor Bäckerei Groß dafür Erhalt vor Kaufland

- Errichten Haltestelle Platanenstraße Höhe Hintereingang Kaufland

- Errichten Haltestelle vor der neuen Apotheke (Zwickauer Straße) somit können

 Kunden vom Kaufland und LIDL bedient werden

- Errichtung Haltestelle Platanenstraße (seitlich gegenüber der neuen Apotheke )

 

 

- Frau Keller gab bekannt, dass im Stadtpark der Mehrgenerationenplatz gut

angenommen wird. Spielplatz und Fitnesstrecke werden rege genutzt.

 

 

- Frau Keller informierte über ein neues Beratungsangebot des Vereines

  Vital“ in Plauen.


Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt die Betroffenen und ihre Familien zu begleiten und beim Umgang mit der neuen Lebenssituation zu unterstützen. Die dortigen Mitarbeiterinnen sind Ansprechpartner für alle Belange rund um das Thema erworbene Hirnschädigung und damit verbundene Einschränkungen.

Die zweite Säule auf der die Arbeit des Vereins beruht ist der Selbsthilfe.

Den dritten Schwerpunkt neben Beratung und Selbsthilfe legt der Verein auf Freizeit- und Bildungsangebote. Diese finden im Rahmen verschiedener Projekte statt. Aktuell führt der Verein das Projekt „Inklusionskultur“ durch. Weitere Angebote in diesem Bereich sind z.B. Erholungsreisen, Tagesfahrten, Informationsveranstaltungen und Angebote zur Vermeidung weiterer Schlaganfälle.

Unterlagen über diese Beratung werden in die Mappe für die Sprechstunde Behindertenrat/Seniorenvertretung hinzugefügt.

Die Mitglieder der Seniorenvertretung wünschen eine Vorstellung des Vereins in einer der nächsten Sitzungen.

 

VA: Frau Keller

 

- Frau Keller informierte die Mitglieder der Seniorenvertretung, dass es in Plauen,        Fortstraße 35 eine Informations- und Servicestelle des Landkreises zum alters- und pflegegerechten Wohnen gibt. Dort kann auch eine Musterwohnung besichtigt   werden.

Frau Keller bietet an, mit interessierten Mitgliedern sich die Musterwohnung

anzuschauen. Es kann dafür ein Kleinbus eingesetzt werden. (Termine

werden Ihnen noch bekanntgegeben).

 

Bei Interesse bitte Kontakt mit Frau Keller aufnehmen.

 

 

- Die Gaststätte im Neuberinhaus soll wieder eröffnet werden. Tino von Scholz möchte mit der P51 Restaurant GmbH die notwendigen Investitionen durchführen

Tino von Schulz  betreibt in Zwickau eine Diskothek  und hatte

das Catering im Neuberinhaus zu verschiedenen Veranstaltungen bereits

übernommen. Das Aufzugsproblem bleibt aber weiterhin bestehen.

Beantwortung Anfrage Hr. Dr. Richter: Mit dem Eintritt der Stadt Reichenbach in die

Kultur GmbH hat die Stadt kein Recht darauf, auf Schaffung der Barrierefreiheit zu

Bestehen, da sich das Haus im Eigentum des Landkreises befindet. Sie kann aber

sich dafür einsetzen.

 

- In der Zeit vom 29.06. bis 07.07.2019 findet wieder die „Kleine Gartenschau“ in Reichenbach statt.

Die Seniorenvertretung möchte sich wieder an der Gestaltung der Gartenschau

beteiligen. Ideen können bei Herrn Schwarzenberger oder bei Frau Keller 

abgegeben werden.

Denkbar  wäre auch wieder ein generationsübergreifendes

Projekt „Aktiv bis ins hohe Alter“ . Es wird die Bildung einer Arbeitsgruppe

vorgeschlagen, die sich mit dem Thema befasst. Frau Hammerschmidt und Frau

Wich signalisierten ihre Bereitschaft zur Mitwirkung. Weitere Mitglieder können sich

melden.

Auch die Seniorenbeauftragte des Landkreises wird kontaktiert.

 

           VA: Herr Schwarzenberger und Frau Keller

 

-          Integrierte Sozialplanung des Landkreises

 

Der generationsübergreifende Maßnahmenplan ging an alle Kommunen, Freie Träger und Wohlfahrtsverbände.

Über dieses Thema wird in der nächsten gemeinsamen Beratung mit dem Behindertenrat gesprochen.

 

VA: Frau Keller