Bürgerinformationssystem

Auszug - Geplante und aktuelle Baumaßnahmen im Ortsgebiet für das 2. Halbjahr 2016  

 
 
Öffentliche/Nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Rotschau
TOP: Ö 5
Gremium: Ortschaftsrat Rotschau
Datum: Di, 09.08.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:50
Raum: Turnhalle Rotschau
Ort: Lange Stube
 
Wortprotokoll
Beschluss

Die Bauarbeiten der Sanierung Hirschsteinstraße beginnen ab 10.08.2016. Die Anwohner wurden informiert. Bei Problemen erfolgt die Information an den Ortsvorsteher.

 

Weitere Maßnahmen sind an die rdermittelzusage gebunden.

 

Herr Greger informierte über die offenen Vorlagen:

 

5.1.Lohgraben

Es ist keine Umweltverträglichkeitsprüfung nötig.

 

Der Ortschaftsrat weist nochmals darauf hin, diese Maßnahme so schnell wie möglich zu realisieren. Die Pflegearbeiten, speziell am Einlauf des Lohgrabens, sind mehrfach durchzuführen um Schäden, um die sanierten Gebäude und dem sanierten Sportplatz bei Starkregen, zu vermeiden.

Termin mit Herrn Forster Vorort

 

5.2.Talstraße Feuerlöschteich

Herr Greger verwies darauf, dass der Teich in der Straßenplanung für 2017 mit einbezogen wird, nach seiner Aussage gibt es derzeit keine Fördermittel.

 

5.3.Feuerlöschzisterne am Kareliaweg

r Pflegeleistungen ist die Abteilung Feuerwehrwesen zuständig.

 

Der Ortschaftsrat weist nochmals mit Nachdruck darauf hin, dass die Straße in der Kurve und in Höhe der Löschzisterne nicht ordnungsgemäß fertiggestellt ist. Herr Greger erläuterte dazu, dass er nicht zuständig ist.

 

Der OR wünscht Prüfung, da der Zustand seit 1996 anhält und Grundstücke in öffentlicher Hand sind.

 

5.4.Ersatzpflanzungen am Kindergarten

Herr Greger informiert, dass derzeit keine Ersatzpflanzungen geplant sind.

 

OR verweist auf die Zusage laut den vorliegenden Protokollen und fordert die Ersatzpflanzung (Kastanie bevorzugt).

 

5.5.

Der Ortschaftsrat bemängelt die Grünbepflanzung an der Kindertageseinrichtung und an dem Turnhallengelände.

 

Der Ortschaftsrat wünscht eine Prüfung von Gewährleistungsansprüchen.

 

5.6.Turnhallenplatz

Die Projektskizze wurde bei der LEADER-Förderung eingereicht und befürwortet

 

Der Ortschaftsrat verweist auf die Dringlichkeit der Maßnahme (OR Protokolle vom 26.08., 07.10. und 16.12.2014; 19.05., 28.05. und 27.10.2015) und bekräftigt nochmalig das Vorhaben.

 

Der Ortschaftsrat beauftragt die Stadtverwaltung, das Areal „Turnhallenplatz“r die öffentliche Nutzung als Spiel- und Bolzplatz auszuweisen. Weiterhin muss eine Nutzung für dörfliche Feste gewährleistet werden.

 

Leistungsbeschreibung:

Die Fläche mit ca. 1.500m², ist mit Drainage und vorzugsweise Rasenaufbau auszuführen. Darin inbegriffen ist die Prüfung zum Niederschlagswasser sowie die Einleitung über Vorfluter oder Versickerung in den Nebenflächen, verbunden mit einer Prüfung der Möglichkeit der Verwendung des auf dem Gelände aufgeschobenen Erdhaufens.

Die Errichtung von Ballfangnetzen in Höhe der Kindertageseinrichtung und des angrenzenden Grundstückes 351/3 (4 Meter) auf der gesamten Breite.

Auf dem Platz sind 2 Handballtore laut Norm sicher aufzustellen.

Das alte Zaunmaterial Riegel/Reisteile sind zu entfernen.

 

Optional wird eine Prüfung der Nutzung des vorhandenen Flutlichtmastes auf nordwestlicher Seite für die Beleuchtung und des Außenstromanschlusses (manuelle Schaltung in Turnhalle) sowie die Errichtung von 2 Handballtoren mit Basketballaufsatz (stabiles, voll verschweißtes Tor aus dickwandigem Alu-Profil) und der Einbau von Bodenhülsen zum Aufbau eines Volleyballnetzes gewünscht.

Die Ortschaftsräte befürworten die Vorgehensweise.

 

5.7.Beschilderung an Mylauer Straße

Herr Greger informierte die Ortschaftsräte über die geplante Entfernung der Schilder “Achtung Kinder“ aufgrund des Umzuges des Kindertageseinrichtung.

 

Der Ortschaftsrat befürwortet die Entfernung, fordert jedoch regelmäßige Geschwindigkeitsmessungen bzw. das Anbringen einer Geschwindigkeitstafel. Gegebenenfalls soll geprüft werden, die Ortseingangsstafel etwas in Richtung Ortsausgang zu versetzen.